Direkt zum Inhalt

Atec kooperiert mit Unchained Robotics

Kräfte Bündeln – Synergien nutzen.

Beide Unternehmen verbindet die Affinität zu Automation, Robotik und die die hohe Kompetenz. Atec im Süden und Unchained Robotics im Norden. Da man sich auch persönlich sofort sehr gut verstanden hat, beschlossen die beiden Unternehmen, künftig partnerschaftlich am Markt zu agieren.

Mit den starken Marken HYUNDAI Robotics, Aubo Robotics, Robotiq und RoboDK im Portfolio von ATEC entsteht somit eine kundenorientierte, bundesweit agierende Organisation.

Die Idee für Unchained Robotics entstand während eines Aufenthalts in China, bei dem Mladen Milicevic auffiel, wie viele Roboter dort bereits schnell und einfach in Unternehmen integriert wurden. Zur gleichen Zeit beschäftigten sich Anton Veynshter und Kevin Freise im Rahmen ihres Studiums am Fraunhofer IEM mit Robotik und Bildverarbeitung. Die drei waren sich einig: Obwohl Cobots die Robotik bereits einfacher zugänglich gemacht haben, fehlte es immer noch an Durchblick und Transparenz im Markt. So entstand die Idee – und der Name – für Unchained Robotics.

Der Grundgedanke ist, anders an die Lösungsfindung heranzugehen, als es bisher der Fall war: Systemlösungen nehmen dem Kunden die größten Sorgen, wenn es um Stabilität, Sicherheit und Kosten geht. Man sollte in der Lage sein, Roboteranwendungen von der Stange zu bekommen, die flexibel für das eigene Unternehmen angepasst werden können.

So hat Unchained Robotics begonnen aus der Raketenwissenschaft ein einfaches Werkzeug zu machen: in eigenen Komplettlösungen, hat man das umfangreiche Wissen zusammengefasst und mit einer intelligenten Bildverarbeitung ausgestattet.

 

 

 

 

 

 

 

UR